Allgemeine Informationen zum Voltigierunterricht

 

  • Unsere Voltigiergruppen bestehen in der Regel aus insgesamt 8 Voltigierern, einem Ausbilder und mindestens einem Assistenten, der/die das Aufwärmen betreut, Hilfestellungen gibt, Aufgaben am Übungspferd durchführt und sich um die Kinder kümmert, die gerade nicht auf dem Pferd sind.

  • Der Voltigierunterricht findet in den Schulferien (Schleswig-Holstein) immer zur Hälfte statt.

 

  • Falls ein Trainer oder ein Pferd krank sein sollte, werden wir so gut es geht für Ersatz sorgen.

 

  • Die Voltigierer haben den Anweisungen der Trainer und Co-Trainer folge zu leisten.

 

  • Zur Sicherheit aller, dürfen sich die Voltigierer zur Unterrichtszeit nur in der Reithalle aufhalten.

 

  • Wir weisen auf das Restrisiko hin, dass auch ein gut ausgebildetes Voltigierpferd ein Lebewesen ist, das seinen Flucht- oder Herdentrieben folgen kann.

 

  • Fürs Voltigieren sollte das Kind angemessene Kleidung tragen; das heisst nach Möglichkeit eng anliegende Kleidung und Gymnastikschuhe. Keine Jeans oder Reithosen, da diese die Bewegungsfreiheit oft sehr einschränken.

An den Kleidungsstücken sollten keine Bänder, Schlaufen oder Ähnliches „rumhängen“, da sich ihr Kind damit in der Ausrüstung des Pferdes verheddern könnte.

Auch sollte bei langen Haaren ein Zopf getragen werden und sämtlicher Schmuck muss abgelegt werden.

 

  • Wer sich auf der Reitanlage aufhält, hat diese so zu verlassen, wie er sie vorgefunden hat.